Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase

In der Corona-Verordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommerns ist festgelegt, dass alle Nutzer/innen von öffentlichen Verkehrsmitteln verpflichtet sind, eine medizinische Maske zu tragen. Hierbei gelten Ausnahmen für Kinder und Menschen mit Behinderungen. Zulässig sind FFP2- oder OP-Masken. Alltagsmasken oder das Bedecken mit Schals o.Ä. ist untersagt.

Im Rahmen der normalen Fahrkartenkontrollen wird auch die Maskentragepflicht kontrolliert.

Die Pflicht zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und für Menschen, die aufgrund einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung oder wegen einer Behinderung keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können und dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen können.

Weiterführende Informationen zur aktuellen Corona-Situation in Mecklenburg-Vorpommern sind unter www.regierung-mv.de/corona zu finden.

WEITERE THEMEN

Heimspiel F.C. Hansa Rostock

Am 21. August mit Bus & Bahn ins Ostseestadion.

Lesen

HÖRBAR der ODEG am Rostocker Hbf. am 25. August 2022

Mehr Meer, mehr ODEG - mehr Zu(g)hören

Lesen

MIRROR-MieterTicket

Neues Angebot für Mieter:innen

Lesen

MIRROR-WarnowTicket

Neuer SozialTarif für das VVW-Gesamtnetz

Lesen

Kontaktieren Sie uns

Senden Sie uns gerne ihre Anfrage, eventuell finden Sie aber ihre Antwort auch bereits in unserem FAQ.

Was ist die Summe aus 9 und 4?

Fahrplanauskunft

Mobile Ticketing